Säuglingsultraschall - Hüftdysplasie

Die Sonografie (Ultraschall) der Säuglingshüfte ist die wichtigste Methode zur Diagnose einer Hüftdysplasie. Als Hüftdysplasie bezeichnet man eine angeborene Fehlstellung bzw. Störungen der Pfannendachverknöcherung des Hüftgelenks. Sie findet sich weitaus häufiger bei Mädchen als bei Jungen. Ohne eine entsprechende Behandlung kommt es bei schweren Formen zu bleibenden Schäden des Hüftgelenks mit Hinken, Gangstörungen und Schmerzen. In der weiteren Entwicklung kann der Hüftkopf aus der Pfanne auskugeln (Hüftluxation). „Endzustand" schwerer Formen ist die Hüftgelenksarthrose.

 

Da bei Kleinkindern große Teile des Hüftgelenkes noch nicht knöchern, sondern nur knorpelig angelegt sind, haben Röntgenbilder nur begrenzte Aussagekraft. Der Ultraschall vom Hüftgelenk hingegen kann Weichteilstrukturen des Gelenkes sichtbar machen. Das erlaubt dem Arzt eine frühzeitige Diagnose zu erstellen.

Ein weiterer Vorteil der Sonografie gegenüber dem Röntgen: Ultraschall ist frei von Strahlenbelastung.

ORTHOPÄDIE ZENTRUM AMSTETTEN

Dr. Michael SCHIGUTT

Dr. Thomas NEPRAUNIK

Dr. Markus SELTENHEIM

 

Fachärzte für Orthopädie

u. orthopädische Chirurgie

 

Ordinationszeiten:

Mo., Mi. und Fr.:     9 - 13 Uhr
Mo. bis Do.:         14 - 18 Uhr

Freitag:               14 - 17 Uhr 

 

Bitte um telefonische Voranmeldung!

 

ALLE KASSEN

 

Kontakt

Agathastraße 15  1. Stock
3300 Amstetten

 

Tel.: 07472 66509

Fax: 07472 66509-18

 

Tel.Physikal.Therapie: DW 16

 

 

E-mail:

office@ortho-amstetten.at

 

So finden Sie uns

 

Newsletter

Aktuelles

Neuer Internetauftritt

Erfahren Sie jetzt auch im Internet alles über unsere Praxis und das Neueste aus der Medizin.

 

Alle Meldungen